Träger des Feuers – Harry N. Bockmann

#Anzeige, #Leserunde, #Rezi

  • Titel: Träger des Feuers Band 1
  • Autor:  Harry N. Bockman 
  • Genre: Jugend Fantasy
  • Seiten: 563
  • Ebook: 1,49 Euro
  • Tb. 13,20 Euro
Von der Menschheit vergessen, führen die Götter einen erbarmungslosen Krieg um die Herrschaft über die Welt. Eine uralte Prophezeiung verteilt die Rollen im göttlichen Ränkespiel neu und lässt in einer kleinen Hafenstadt unerklärliche Ereignisse geschehen. Der junge Fin muss daraufhin seine Heimat verlassen und sich auf eine ungewisse Reise an die Grenzen der bekannten Welt begeben. Unsichtbare Gefahren lauern überall, während mächtige Feinde versuchen, Fin an der Entdeckung der Wahrheit zu hindern. Ihm und seinen Verbündeten bleibt nicht viel Zeit, um die Zeichen der Vorsehung richtig zu deuten. Ein ungleicher Kampf um die Zukunft der Menschheit beginnt und bald schon muss Fin erkennen, dass sein Schicksal die Macht hat, den Lauf der Welt zu verändern.
Quelle: Amazon

Meine Meinung zur Geschichte

Dem Autor ist eine wunderbare Fantasygeschichte für jung und alt gelungen. Die Idee ist sehr gut gelungen. Das Buch hatte einen guten Spannungsbogen und man konnte mit Finn mitfiebern. Auch der Humor fehlte nicht bei der Geschichte, vor allem was Finns Wegbegleiter betraf ( fand ich sehr gelungen ) . Auch die anderen Personen haben mir gut gefallen, von manchen hätte ich gerne noch mehr erfahren, dafür aber gewisse Längen, auf die ich verzichtet hätte.

Besonders bemerkenswert fand ich die Tatsache, dass es auch weitgehend gewaltfrei geht.

Die Handlungsorte waren sehr gut dargestellt und ich konnte mir ein gutes Bild machen – Das Herz des Waldes – so hätte man die Geschichte auch nennen können.

Finns Gefühle kamen perfekt zur Geltung, auch seine Unsicherheit, seine offenen Fragen, sein Staunen und Wohlbefinden.

Trotz kleiner Flüchtigkeitsfehler, besserte sich der Schreibstil für mein Lese empfinden im Laufe des Geschehens. Die anfänglichen langen Sätze ( Schachtelsätze ) , mit denen ich so leichte Schwierigkeiten hatte, kamen später nicht mehr so maßgeblich vor, so dass mich ein flüssiger Lesefluss in die Geschichte eintauchen lassen konnte.

Zuxu gefiel mir besonders gut, aber wer das ist und warum, das müsst ihr schon selbst lesen. Ich empfehle die Geschichte gerne weiter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s