Rezi Verküsst und doch verliebt – Dana Summer

#Anzeige, #Reziexemplar, #Amazonlink

Ich durfte von Anfang an mit dabei sein wie die Geschichte entsteht. Sie hat mir sehr gut gefallen und die Idee dahinter war echt schön. Wie man am Cover schon erkennt, auch die Schafe spielen ihre Rolle und das sehr gut sogar, denn sie brachten mich so das eine oder andere mal so richtig zum Lachen.

Der lockere humorvolle Schreibstiel von Dana Summer hat mich wieder sehr angesprochen und es machte richtig Spaß die Geschichte zu lesen.

Der Aufbau der Geschichte war schlüssig und spannend. Auch die Protas waren gut eingesetzt und ich fand sie richtig toll in ihrer Rolle. Auch die Nebencharaktere konnte man schnell ins Herz schließen.  Aber ganz besonders gefiel mir die Rolle des Opas, dessen Beweggrüde für gewisse Handlungen für mich absolut nachvollziehbar sind.

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich empfehle sie gerne weiter. Und wie ich gerade gesehen habe, geht es mir nicht alleine so, denn kaum erschienen – Bestseller im Ranking bei Amazon.

Das irische Dörfchen Fastbel Hill mag zwar nicht der Nabel der Welt sein, doch für Cayla zählt es zu den schönsten Flecken der Erde. Als Kind hat sie stets die Sommerferien dort auf der Farm ihres Grandpas verbracht und verbindet damit unzählige glückliche Erinnerungen. Kein Wunder also, dass sie alles stehen und liegen lässt, um zu ihm zu reisen, als sie erfährt, dass er und die Farm in Schwierigkeiten stecken. Doch kaum angekommen, trifft sie schon auf den ersten Kredithai, der hilflos inmitten einer Schafherde steht und ihr partout nicht verraten will, was er hier zu suchen hat.

 

Blake kann sich etwas Besseres vorstellen, als einem Wildfremden in irgendeinem Kaff dabei zu helfen, dessen Farm zu retten. Nur seiner Schwester zuliebe hat er seinen langersehnten Urlaub abgesagt, um dem alten Mann juristisch beizustehen.

Doch bereits bei der Ankunft gibt es das erste Problem: Während er von einer Herde Schafe umzingelt wird, muss er sich auch noch mit einer Frau herumärgern, die aus unerklärlichen Gründen eine Aversion gegen ihn zu hegen scheint.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s